Die Tour der Kunstgalerien


Hermannstadt ist eine künstlerfreundliche Stadt, wodurch auch die Kunstliebhaber auf Ihre Kosten kommen. Wir laden Sie zu einer Tour der permanenten und temporären Kunstgalerien der Museen im Stadtzentrum ein, bei der Sie sich an den ausgestellten Arbeiten erfreuen können.

Die Tour ist in Partnerschaft mit dem Projekt „Orasul Artistilor“ - ein jährliches Projekt, welches eine Ecke des kleinen Rings in einer Straßengalerie verwandelt, gestaltet worden. Beim touristischen Infopunkt können Sie die Tour auch auf einem Stadtplan erhalten.

Wir starten!

Künstlerstadt (Projekt Orasul Artistilor)

Der beste Ort eine Tour der Kunstgalerien zu beginnen ist beim Ratturm, ein Wahrzeichen der Stadt, gelegen am Grenzpunkt zwischen dem großen Ring (Piata Mare) und dem kleinen Ring (Piata Mica). Gleich hier vor dem Ratturm findet eine etwas ungewöhnliche Kunstgalerie statt, die ab den 31 Mai bis zum 31 Oktober besichtigt werden kann.
Sollten Sie zum richtigen Augenblick hier ankommen, können Sie sogar lokale Künstler treffen die hier unterschiedliche Workshops für Jung und Alt halten. Es ist eine wahre Freude zu sehen wie die Stadt durch die Kraft der Kunst vibriert, genau hier im Stadtzentrum.

Die Galerien aus dem Ratturm

Wenn Sie schon beim Ratturm sind, dann müssen Sie sich nur Mut machen den Turm zu bezwingen. Der Turm lockt jährlich tausende Besucher  und es ist auch verständlich weshalb. Neben der tollen Aussicht, die man aus dem Turm hat, oder des alten Uhrwerks, welches immer noch funktioniert, können sich die Besucher auch an regelmäßigen Kunstgalerien erfreuen. Die auf verschiedenen Ebenen verteilten Galerien sind eine gute Pause beim bezwingen des Turms.

Brukenthalmuseum

Jede Stadt erfreut sich an ihren Sehenswürdigkeiten, Hermannstadt rühmt sich mit dem Brukenthal Museum, welches seinen wohl verdienten Platz im kollektiven Bewusstsein als „Kunsthaus“ eingenommen hat. Dieser Status wird durch die sehr wertvollen und wichtigen Kunstgalerien unterstrichen. Hier finden Sie Objekte, die Samuel von Brukenthal, der habsburgische Gouverneur Siebenbürgens, selbst seit 1754 gesammelt hat . Heute ist das ganze Gebäude eine sehenswerte Kunstgalerie, angefangen bei der Architektur bis zu den reichlich verzierten Innenräumen.

Die europäische Kunstgalerie im Brukenthal Palais

Da es Teil des Brukenthal Museums ist wird die europäische Kunstgalerie im Brukenthal Palais gehaust. Das Gebäude ist im Barockstil gebaut und liegt auf einer der Seiten des großen Rings (Piata Mare). Diese Galerie beherbergt zirka 1200 Kunstobjekte die auf das 15 – 18 Jh zurück zu datieren sind. Dies ist ein Galerie, die kein Kunstliebhaber verpassen sollte.

Die rumänische Kunstgalerie im „blauen Haus“ (Casa Albastra in Piata Mare)

Die permanente Ausstellung der rumänischen Galerie verfolgt die Entwicklung der Malerei in Rumänien aus dem 18 bis ins 20 Jahrhundert, basierend auf chronologischen und stilistischen Merkmalen. Hier sind repräsentative Künstler des Landes ausgestellt. Außerdem wird hier großer Wert auf siebenbürgische Malerei gesetzt, welches eines der reichsten des Landes gewesen ist. Für diejenigen, die authentische Kunst lieben ist diese Galerie ein Paradies.

Ausstellungssaal des Bürgermeisteramts – touristisches Informationszentrum (Grosser Ring)

Auch am großen Ring (Piata Mare) gelegen, genauer gesagt im Erdgeschoss des Bürgermeisteramts befindet sich der touristische Informationspunkt. Dieser hat unter  anderem auch die Funktion einer Galerie erhalten. Hier können Touristen und Einheimische regelmäßig Kunststücke, bekannter oder wenig bekannter Künstler bewundern.

Die Kunstgalerie des Verbands der Bildhauer

Auf der entgegengesetzten Seite des Großen Ring (Piata Mare) befindet sich ein andere Ort der Kunst , die Galerie des Verbands der Bildhauer. In einem offenen Raum mit großen Schaufenstern die zum entdecken einladen, stehen jederzeit Kunststücke zur schau um bewundert zu werden. Da oftmals Vernissagen und Treffen mit Künstler organisiert werden, ist dies ein gut besuchter Ort der Stadt.

Das Zeitgenössische Kunstmuseum in der Quergasse (Strada Tribunei)

Spazieren Sie entlang der Heltauer Gasse (Nicolae Balcescu) und biegen Sie rechts auf die  Quergasse ab (Strada Tribunei). So kommen Sie zu dem Museum wo die zeitgenössischen Künstler Ihre Werke ausstellen. Dieser Ort spielt eine wichtige Rolle in der Entwicklung und Förderung dieser Künstler, da das Museum auf den Besucher ausgerichtet ist. Interessant zu sehen ist hier das Lagerhaus welches dem Besucher auch offen steht. Ein einzigartiges Konzept, welches es den Besuchern ermöglicht gelagerte Kunststücke trotzdem zu bewundern.
Details anzeigen

Similar Suggestions

Eine kulinarische Reise für Liebhaber der veganen Küche
„Cea mai frumoasă terasă din Sibiu”
10 neue Wandmalereien werden nach SISAF Teil der kulturellen Identität von Hermannstadt
Soare, vară, bălăceală
Mikroterrassen: der neue Sommertrend in Hermannstadt