Das ASTRA-Museum der traditionellen Volkskultur


Schedule

Open
See schedule

Address

ASTRA National Museum Complex, Strada Pădurea Dumbrava 16-20, Sibiu 100302, Romania

About

Das ASTRA-Museum ist die wichtigste Fortsetzung als Institution der Transsilvanischen Vereinigung für rumänische Literatur und die Kultur des rumänischen Volkes, eingeweiht am 19. August 1905. Die Vereinigung entstand aus dem Wunsch der siebenbürgischen Rumänen, ihre eigene ethnisch-kulturelle Identität im Rahmen des ethnischen Konglomerats der österreichisch-ungarischen Monarchie zu definieren und aufgrund der kulturellen Emanzipation aller Völker in Mittel- und Südosteuropa. Das Modell waren die bereits etablierten Museen der Sachsen, Ungarn und Szekler.

Das ASTRA-Museum der traditionellen Volkskultur befindet sich auf der Kreisstraße Sibiu-Rășinari, am Stadtrand von Sibiu und sechs km vom Stadtzentrum entfernt. Diese ist die größte Museumsinstitution in Rumänien und eines der größten Freilichtmuseen der Welt.
Das Museum befindet sich in der natürlichen Umgebung des Jungen Waldes, Naturschutzgebiet mit einer unschlagbaren Landschaft und Teil eines ununterbrochenen Waldes, der die Stadt Sibiu (durch den Erlenpark) mit der Hohen Rinne (Cindrel Gebirge) verbindet. Wenn man von der zentralen Allee des Museums, vom Rande des Sees blickt, kann man die Umrisse der Windmühlen und den Rauch des Wirtshauses aus Bătrâni entlang der grünen Landschaft erkennen, die von der massiven Bergkette beherrscht wird. Die Natur ist immer sehr großzügig mit dem Museum und gewährt diesem tausende von Farben, abhängig von der Jahreszeit.

Das Museum wurde ursprünglich als Museum der Volkskunst entwickelt. Jedoch entwickelte sich dieser zu einer ehrgeizigeren Organisation und stellt heute die gesamte traditionelle rumänische Zivilisation dar. Das neue Entwicklungskonzept hat das Museum entgültig verändert und eindeutig bereichert. Komplexe Haushalte mit Werkstätten und Anlagen für Vieh- oder Geflügelzucht, Unterkünfte für Beförderungsmittel, Getreidelagerungen usw. wurden übertragen. Das Müseum verwandelte sich von einer Landschaft dominiert durch eine technisches Museum in ein echtes, komplexes rumänisches Dorf auf einem natürlichen Raum. „Das abwechslungsreiche Gelände, das Vorhandensein eines Gewässers, ein 6 ha See und die Vielfalt der Vegetation sind ein erhebliches Vorteil (so wird die Beziehung Denkmal-Umwelt sehr glaubwürdig)“. Das Museum verändert sich somit radikal und verwertet vollständig den ersten Entwurf, basierend auf Volkstechnik und stellt dabei das traditionelle rumänische Dorf mit allen Aspekten dar.

Das ASTRA-Museum kann besichtigt werden, um die verschiedenen Facetten des rumänischen Dorfes und der bäuerlichen Existenz zu entdecken, von Handwerk zum Verdienen des Lebensunterhaltes zu den Häusern, Kirchen, technischen Anlagen oder Wirtshäusern. Das rumänische Dorf im ASTRA-Museum bleibt am Leben durch die Inbetriebsetzung einiger der Denkmäler und durch die Kulturprogramme, die Ereignisse der ländlichen Welt wiedergeben – Märkte, gastronomische Veranstaltungen, traditionelle Feste usw. – und mittels dem Beleben der Haushalte und Wege durch „Einwohner“, die die Gärten und Häuser pflegen. Handwerker zeigen im Sommer ihre Produkte und enthüllen der Workshop-Teilnehmer oder Besucher die Geheimnisse ihres Gewerbes. Tänzer in rumänischer Tracht und die Musik der Fiedler lockern die Stimmung. Teile der Haushaltsanlagen werden (wieder) verwendet um Haustiere unterzubringen, die in den damaligen Dörfern nicht fehlen durften.

Das Museum im Jungen Wald ist ein Ort der kulturellen Wurzeln, ein Haus für alle, die die Schwelle passieren. Die Existenz des rumänischen Volkes, aus der Perspektive des ländlichen Lebens und der verschiedenen Einflüsse – historische und kulturelle – die sie im Laufe der Zeit verändert haben, das Einfallsreichtum und Neigung für Schönheit der Handwerker, die materiellen Ressourcen vor Ort und die Interaktionen aller Art erzeugten Taten und Gesten, deren Spuren heutzutage in den Gegenstände und Denkmäler im Museum zu finden sind.

Das ASTRA-Museum der traditionellen Volkskultur kann in vielerlei Arten besucht werden. Von den Besuchern die nur die frische Luft des Jungen Waldes einatmen möchten, über diejenigen diemehr über die rumänischen Traditionen erfahren wollen und diejenigen die das authentische Rumänien kennen wollen, bis zu den Besuchern die die feinen Spuren der Zeit, den Übergang der Dorfbewohner im Laufe der Zeit entziffern möchten. Das ASTRA-Museum ist ein offenes Buch, ein Buch der Lehre, das immer wieder in jedem Alter mit Geist und Seele gelesen werden kann.

Upcomming events

Photos

Similar Suggestions

Das Altemberger Haus - Historisches Museum

Museum

Das ASTRA-Museum der siebenbürgischen Kultur

Museum

Das ASTRA-Museum der traditionellen Volkskultur

Museum

Das Jagdmuseum „August von Spieß”

Museum

Der Brukenthal Palast - Galerien für Europäische Kunst

Museum