Die Sagstiege

Touristisches Ziel


Address

Pasajul Scărilor, Sibiu, România

About

Der mittelalterliche Flair der Stadt wird bestens im der Sagstiege bewahrt. Einige Historiker vermuten, dass dieser Treppengang im XIII. Jahrhundert gebaut worden wäre, aber die meisten Fachleute sind der Meinung, dass der Bürgermeister Markus Pempfflinger Anfang des XIV. Jahrhunderts den Bau des Durchgangs angeordnet hat.

Die Sagstiege, bekannt auch als „Nadelmauer”, wurde aus Stein und Ziegel gebaut und verbindend die Oberstadt mit der Unterstadt durch zwei Treppen- und Bögenverzweigungen, die die Burgmauern rund um die evangelische Kirche umgeben.

Der Durchgang endet sich im oberen Teil, an der Kreuzung mit der Odobescu Straße, am Torturm und dem Alten Rathaus, heute das Geschichtsmuseum im Rahmen des Brukental-Museums.

Das Gebäude auf der Südseite des Sagstieges beherbergt das älteste Restaurant Rumäniens, wo selbs Mihai Viteazul (Michael der Tapfere) nach der Schlacht von Şelimbăr gegessen habe.

Zum Sagstiege gelangt man durch den Gewölbebogen des Treppenturms.

Photo Gallery

Similar Suggestions

Biserica fortificată din Hosman

Touristisches Ziel / Kreis Sibiu

Kirchenburg von Malmkrog

Touristisches Ziel / Kreis Sibiu

Livada Mălâncrav

Touristisches Ziel / Kreis Sibiu

Conacul Apafi - Mălâncrav

Touristisches Ziel / Kreis Sibiu

Dealul Gușteriței

Touristisches Ziel